15. Dezember 2021

Jahresrückblick der Wallauer Ortsvorsteherin

Anja Hauzel

Orstvorsteherin Anja Hauzel Foto: CDU Hofheim

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

das Jahr geht langsam zu Ende und ich hoffe es war für Sie und Ihre Familien trotz Einschränkungen durch die Pandemie ein gutes Jahr. Zum Jahresende ein kleiner Rückblick auf 2021 in Wallau.

Durch den Rückzug der Wählergemeinschaft Wallau wurden im Ortsbeirat Wallau die Sitze wieder neu verteilt.
Das wohl interessanteste Thema im neu gewählten Ortsbeirat war, neben der Fertigstellung der neuen Ländcheshalle, die Wallauer Spange. Eine wegweisende Neuerung für zukünftige Generationen.

Die Nahversorgung im Ort Wallau ist auch ein wichtiges Thema. Eine ALDI Filiale wird in der Wiesbadener Straße angesiedelt, was für Diskussionsstoff bezüglich der zukünftigen Zuwegung sorgt. Diese soll über die Wiesbadener Straße erfolgen und folglich ist ein deutlicheres Verkehrsaufkommen zu erwarten. Wenn denn ALDI im Wallauer Gewerbegebiet schließt.

Regelmäßig erreichen mich als Ortsvorsteherin Beschwerden zur hiesigen konventionellen Landwirtschaft und ihren Auswirkungen. Und entsprechend muss darauf hingewiesen werden, dass dies kein Thema für den Ortsbeirat ist.
Im Sommer fanden trotz leidiger Pandemie diverse Weinprobierstände unter Auflagen am wunderschönen Rezepturhof statt. Diese hatten sehr großen Zulauf. Die Stimmung war klasse und die Wallauer sowie bekannte Gesichter aus den Nachbarorten sichtlich gut gelaunt. Ein wirklich passendes Ambiente, was auf ein Remake im nächsten Sommer hoffen lässt. Vielen Dank an die Organisatoren!

Im Herbst organisierte der Vereinsring den St. Martins Umzug. Mit Hilfe beim Kartenverkauf durch die Kitas, tatkräftige Hilfe der Feuerwehr, den Ortsbeiratsmitgliedern, des Gesangvereins, dem Handballförderverein, Pfarrer Hofmann, dem Musikverein und Frau Sabrina Steinborn als St. Martin war der Umzug mit anschließendem Martinsfeuer, für das die Mitglieder des Kleingärtnervereins verantwortlich waren, am alten Sportplatz eine gelungene Veranstaltung. Sehr zur Freude der kleinsten Besucher, um die es hier ja auch ging.
Der Ortsbeirat bemüht sich weiterhin eine Tempo 30 Regelung im Ort durchzusetzen, regt eine Bemalung der großen doch sehr faden grauen DSL-Kästen, evtl. durch das Wallauer Fachwerk, an.

Wallau hat dieses Jahr schönen neuen Weihnachtsschmuck am Weihnachtsbaum im alten Ort hängen, organisiert durch Frau Franke von der Außenstelle und gesponsert durch Evangelische Kirche Wallau, DRK OV Wallau, Kleingärtnerverein, Musikzug, Vereinsring Wallau, Waller Wespe. Dagmar Giebeler und ich haben diese schöne Aktion ebenfalls gerne unterstützt.

Zum Schluss möchte ich mich bei den Ortsbeiratsmitgliedern und der Verwaltung der Stadt Hofheim für die gute Zusammenarbeit sowie den Wallauer Vereinen für ihre Unterstützung und Engagement für Wallau bedanken.
Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit und kommt gesund und schwungvoll ins neue Jahr.

Eure
Anja Hauzel
Ortsvorsteherin

One thought on “Jahresrückblick der Wallauer Ortsvorsteherin

  1. Mit vollster Vorfreude sehne ich mich nach der Fertigstellung der Wallauer Spange, dass wohl eines der geschichtsträchtigsten Baumaßnahmen für nachfolgende Generationen sein wird. Die Jugend kommt aber seit einigen Jahren zu kurz und so wären im kommenden Jahr Angebote und Baumaßnahmen, die der Lebensqualität dieser Gruppe der Gesellschaft dienen würden, nicht verkehrt. (man siehe sich die Ambitionen aus dem Ortsbeirat Diedenbergen an, von der Kernstadt Hofheim ganz zu schweigen)
    Gutes Schaffen und frohe Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.