25. Januar 2022

Jugendmannschaften freuen sich über Auswärtssiege

HSG Breckenheim Wallau/Massenheim

Mannschaftsbild E-Jugend, Weiblich HSG Breckenheim Wallau/Massenheim
Das weibliche E-Jugend-Team der HSG konnte sich über einen deutlichen Kantersieg gegen Langenhain freuen.

Männliche B-Jugend: Einsatz und Herzblut bringen zwei Punkte bei Eintracht Frankfurt
Wie auch das Hinspiel war auch der Auftritt unserer männlichen B-Jugend bei Eintracht Frankfurt nichts für schwache Nerven! Ein über das gesamte Spiel sehr enges Match bot den Zuschauern eine Menge Spannung und sehenswerten Jugendhandball. Im ersten Durchgang hatte zunächst die Eintracht leichte Vorteile und führte zwischenzeitlich mit zwei Toren. Doch dann kam der an diesem Tag alles und jeden überragenden Auftritt von Marlon Dorner.

Der HSG-Shooter wurde von seinen Nebenleuten geschickt in Stellung gebracht, nutzte die von der sehr defensiv agierenden Eintracht-Defensive freien Räume im Rückraum und warf ein Tor nach dem anderen. Zur Pause führte unsere Mannschaft mit 11:10.


Doch auch im zweiten Durchgang blieb es eng. Marlon Dorner wurde nun offensiver attackiert. Die sich daraus bietenden Räume am Kreis wusste unsere Mannschaft geschickt zu nutzen. „Der einzige Kritikpunkt an unserem Auftritt war heute die Chancenverwertung“, so Stefan Bartels, der den verhinderten Trainer Frank Tritscher vertrat. „In den letzten zehn Minuten haben wir zu viele freie Würfe und 7m liegen gelassen. Sonst hätten wir eine Vorentscheidung erzielen können. Die Jungs haben überragend gekämpft und phasenweise klasse Handball gespielt.“ Die Eintracht nutzte die Abschlussschwächen und ließ sich nicht abschütteln. Eine berechtigte Zeitstrafe brachte die HSG eine Minute vor Schluss beim Stand von 23:21 in Unterzahl. Eintracht Frankfurt erzielte in numerischer Überlegenheit den Anschlusstreffer. Auszeit HSG! Im letzten Angriff wurde der Ball von der Eintracht-Defensive ins Aus gespielt, doch der sonst hervorragend leitende Schiedsrichter entschied auf Einwurf für die Eintracht. Mit viel Herzblut und Einsatz verteidigten unseren Jungs den letzten Angriff der Gastgeber, so dass ein umjubelter Auswärtserfolg weiterhin eine Platzierung in der Spitzengruppe der BOL garantiert. Weiter so, Jungs!

Es spielten:
Ben Grosbach (Tor);
Luis Klein, Nils Fritsch (je 3 Tore), Gero Hufnagl (2), Emil Wagner (1), Ben Schaub, Vincent Gachot, Justus Dietrich, Philip Albrecht, Tristan Kranz und der spielstarke Marlon Dorner mit 14 Toren!

Weibliche E-Jugend: Auswärtscoup im Ländches-Derby
Am Sonntagmorgen ging es für unsere weibliche E-Jugend zum Auswärtsspiel zur HSG Eppla nach Langenhain. Pünktlich um 10:45 Uhr starteten wir in unser erstes Rückrundenspiel. Bis auf das Kommunionkind Paula waren alle Mädchen am Start. Nach einer kurzen Taktikbesprechung und viel Gewinnerpotenzial ging es in die Partie. Die Mädels waren sowohl im Angriff als auch in der Abwehr gut aufgestellt. Es dauerte keine Minute und wir waren im Ballbesitz und auch auf Torejagd. Bis zur Halbzeitpause konnten wir uns schon klar absetzen und versuchten immer wieder die jüngeren Spielerinnen in Torposition zu bringen. Was jedoch in der ersten Halbzeit in der Spielformation „Drei gegen Drei“ noch nicht so ganz gelingen wollte.


In der zweiten Halbzeit gelang es in der „offenen Spielvariante“ immer besser die Spielerinnen ohne Torerfolg anzuspielen und so gelang es, dass fünf der neun B W/M-Mädels mehrfach den Ball im gegnerischen Tor versenken konnten. Sehr gute Leistung zeigten unsere beiden Stammspielerinnen Fiona und Hanna, die auch immer wieder die jüngeren Spielerinnen mit ins Spiel brachten. Auch unsere Torfrau Liv zeigte eine tolle Leistung und den Gastgeberinnen gelangen nur zwei Tore im gesamten Spiel. Mit 19:2 wurde ein toller Auswärtssieg herausgespielt, der nach Multiplikator mit 95:4 gewertet wurde.

Es spielten:
Liv Welscher (Tor);
Fiona Hamill, Hanna Storck, Marie Pichert, Valentina Dyk, Magdalena Dyk, Clara Woitschell, Paulina Völker, Nela Schütz

Die Spiele der männlichen E-Jugend und der männlichen D-Jugend wurden in Abstimmung mit den gegnerischen Vereinen verlegt. Stefan Ullrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.