28. Juli 2022

Kita Regenbogen in Wallau feiert ihr Jubiläum „25+1“ mit vielen Besuchern

Festbericht

Große Jubiläumsfeier der Wallauer Kita Regenbogen
Mitmachen war ein wichtigher Teil bei der 25 + 1 Feier der evangelischen Kita Regenbogen in Wallau.

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen, durch Corona war dies in den vergangenen beiden Jahren nicht möglich und so wird jetzt an vielen Orten nachgeholt, was eigentlich schon Geschichte sein sollte. So ging es auch der Evangelischen Kindertagesstätte Regenbogen in Hofheim-Wallau. Am Samstag, 16. Juli fand die verspätete Feier unter dem Motto „Jubiläum 25 + 1“ statt.

Zahlreiche Gäste wollten sich die Teilnahme nicht entgehen lassen und trafen – pünktlich um 14.00 Uhr – auf dem mit Luftballons und Girlanden geschmückten Außengelände der Kita ein. Christina Schmitt, die Leiterin begrüßte alle Anwesenden, darunter geladene Gäste wie den Hofheimer Bürgermeister Christian Vogt und Erster Stadtrat Wolfgang Exner. Pfarrer Hofmann eröffnete mit seiner Begrüßung den Jubiläumsgottesdienst. Zum Lied“ Wir singen vor Freude“ kamen alle Kinder nach vorne, sangen aus voller Kehle und machten dazu passende Bewegungen. Anschließend erzählte Pfarrer Hofmann die Geschichte der Kindersegnung von Jesus. Für Jesus waren Kinder wichtig und somit auch ein Ort, an dem Kinder willkommen sind und sich wohlfühlen. Solch ein Ort ist die Kita Regenbogen und viele weitere Kindertagesstätten. Christina Schmitt und Chantal Reschkewitz, die stellvertretende Leitung der Kita, übernahmen anschließend das Gebet, indem sie für ihre Kita Regenbogen dankten. Bevor Tanja Hohmann und Andrea Karell aus der Kita Regenbogen ein weiteres Gebet sprachen, erklang das umgedichtete Geburtstagslied „Heute kann es regnen, stürmen oder schnei´n, strahlen kann die Kita wie der Sonnenschein“. Nach dem Segen endete der Jubiläumsgottesdienst mit dem Lied der Kinder „Gottes Liebe ist so wunderbar“.

Rückblicke

Bürgermeister Christian Vogt gratulierte in seiner Rede der Kita zum Jubiläum und erinnerte an seine Zeit, wie er damals nebenan auf dem Schulhof und auf dem Sportplatz in Wallau Fußball spielte und überreichte Frau Schmitt zum Jubiläum drei Bälle/Fußbälle.  Frau Pilling, die erste Vorsitzende der Landfrauen, bedankte sich beim Team für die Arbeit, die sie tagtäglich leisten und überreichte einen Geldbetrag.

In einer kurzen Rede ließen Christina Schmitt und Chantal Reschkewitz die letzten 26 Jahren Revue passieren. Einiges hat sich in dieser geändert. So wurde die Zahl der pädagogischen Fachkräfte von anfänglich 6 auf mittlerweile 11 erhöht. Das Mittagessensangebot wurde von damals 22 Essensplätzen auf mittlerweile über 60 angehoben. Die Pädagogik, die Haltung zum Kind, die Gesetzeslage und vieles mehr haben sich ebenfalls verändert.

Action auf der Bühne

Im Anschluss begann das „Bühnenprogramm“! Alle 60, der an diesem Tag anwesenden Kinder, wurden in die Vorführung miteinbezogen und stellten die vergangenen 26 Jahre in bezaubernder Weise dar. In Reimform trugen die Kitakinder Verse vor, die sie zuvor auswendig gelernt hatten. Auch die Erwachsenen des Teams waren gut miteingebunden und sagten ihren Reim auf. So staunten einige nicht schlecht, dass die Kitakinder mehrere Daten auswendig nannten. Zum Beispiel lernten die Zuschauer, wann der Spatenstich für die Kita war, wann sie eröffnet wurde, wann sie den Namen „Regenbogen“ bekam, wer alles in der Kita arbeitete, wann das 10-jährige Jubiläum war und vieles mehr. Besondere Themen wie die christliche Erziehung, Bewegung, Ausflüge, Projektarbeit, Feste und Kita-Hhund Miro, die helfenden Eltern und der Elternbeirat kamen in dem Vortrag auch nicht zu kurz. Einen tollen Auftritt zeigte Kita-Hund Miro, der mit auf die „Bühne“ kam, als er in einem Vers erwähnt wurde.

Während der vorgetragenen Zeilen war Abwechslung geboten, indem die fleißigen Handwerker mit Unterstützung aller Kinder zum Lied „Wer will fleißige Handwerker sehn“ die Kita Regenbogen bauten, einige Kinder zur Kitaeröffnung 1996 das Lied „Herein, Herein wir laden alle ein“ sangen und die Jüngsten der Kita den Regenbogentanz zeigten.

Anschließend bedankte sich Christina Schmitt, bei allen helfenden Eltern für die Kuchenspenden und bei den freiwilligen Helfern aus der Elternschaft. Der Elternbeirat wurde ebenfalls lobend erwähnt und durch die Hilfe aller war diese Jubiläumsfeier mit ihrem liebevoll gestalteten Programm ein Fest für die ganze Familie. Bei Kaffee, Kuchen, Getränken, Würstchen vom Grill, dem Angebot an Spielen, Basteln und dem begehrten Kinderschminken konnte gemütlich weitergefeiert werden. Was für eine gelungene Feier und welch ein wunderschöner Tag für alle Beteiligten. Weitere Bilder der Feier finden Sie hier. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.