TVW U19 verliert im Spitzenspiel knapp gegen Hofheim

Tischtennis

Der Nachwuchs der Wallauer Tischtennisabteilung
Die Tischtennis-Jugend des TVW 2022 v.l. Leonard Breu, Clemens Repasch und Mathis Quenkert

Hofheims Spitzenspieler Constantin Weck machte im Top-Duell des Wochenendes den Unterschied aus. Zunächst gewann er mit Velin Georgiev das Doppel gegen Clemens Repasch und Leonard Breu. Dann bezwang er Leonard Breu in vier engen Sätzen. Während dessen konnten Mathis Quenkert im fünften Satz gegen Sewerin und Clemens Repasch für den Ausgleich sorgen. Nach Leonard Breus Fünfsatzerfolg gegen Martin, führte der TVW erstmals in der Partie.

Weiterlesen

Arbeitssieg der B-Jugend

Handball

Erfolgreiches Wochenende für den Wallauer Handball-Nachwuchs.
Die Mädchen der D-Jugend HSG Breckenheim Wallau/Massenheim hatten am vergangenen Wochenende Grund zum feiern!

Am Samstag empfing die B-Jugend der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim den Nachwuchs der Eintracht aus Frankfurt. Letzte Woche setzten die Gäste ein Ausrufezeichen in Seulberg. So wurde es das erwartet schwere Match, dass Trainer Stefan Bartels schon in der Kabinenansprache ankündigte. Die HSG Jungs erwischten den besseren Start und führten in Minute vier schon mit 5:1. Das Spiel war geprägt durch viele 1:1 Duelle, die die Heim-Mannschaft im Angriff oft für sich entscheiden konnten. In der Abwehr hatte die HSG oft das Nachsehen. So konnte der Gast erstmals in Minute 13 zum 10:10 ausgleichen. Die HSG Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und spielten sich einen drei Tore Halbzeitvorsprung heraus (18:15).

Weiterlesen

Die Wannow-Brüder dominieren die Minimeisterschaften in Wallau

Tischtennis

Kinder an Tischhtennisplatten.
Minimeisterschaften im Tischhtennis 2022 in Wallau. Foto: privat

Bei den Minimeisterschaften in Wallau waren die beiden Brüder Bruno und Jona Wannow in ihren Altersklassen nicht zu schlagen. Aaliyah Dura, Melina Müller und Lukas Reichardt konnten weitere Titel in ihren Altersklassen erringen.

Bei den Jungen bis 10 Jahre war Bruno Wannow der überragende Spieler. Ohne Satzverlust gewann er seine sieben Partien und ließ auch dem Zweiten Phil Savin nicht wirklich eine Chance. Rang 3 ging an Jayden Orf, Platz 4 an Aaron Weiß. Bei den Mädchen war Melanie Müller die überragende Spielerin und gab ebenfalls keinen Satz ab, Zweite der unter 10 Jährigen wurde Emily Schmidt.

Bei den jüngsten Mädchen war Aaliyah Dura die Beste. Hinter ihr wurde es eng, Anni Schneider, Elisabeth Kunz und Jonna Borrmann kamen allesamt auf die gleiche Anzahl von Siegen, am Ende wurde Anni Schneider aufgrund des besten Satzverhältnisse Zweite, Elisabeth Kunz Dritte und Jonna Borrmann Vierte. Jonna Borrmann konnte dafür einen Preis als jüngste Teilnehmerin entgegennehmen.

Jona Wannow war der Beste bei den Jungs bis 8 Jahre. Luis Rübsamen erreichte den zweiten Platz, Noel Alexander Rang 3.

Bei den ältesten Jungs erreichte Lukas Reichardt zudem den ersten Platz.

Unterstützt wurde die Veranstaltung wie gewohnt durch die Süwag AG, die auch diesmal dem TVW tatkräftig unter die Arme griff. Eine Woche nach der Ausführung der Bezirksmeisterschaften mit über 200 Teilnehmern gelang auch diese Veranstaltung für Hobbyspieler. Die Jugendtrainer Clemens Repasch und Leonard Breu waren von den Leistungen des Nachwuchses angetan und hoffen, den einen oder anderen bald im Training begrüßen zu können. red

Remis gegen Bad Homburg

Tischtennis

Der TV Wallau empfing den Tabellennachbarn aus Bad Homburg, beide Mannschaften spielten mit ihren Stammmannschaften, so dass ein enges Spiel erwartet wurde. Den besseren Start erwischten die Gäste, für den TVW konnten lediglich Christian Vogel und Maurice Kolling im Doppel punkten, während die anderen beiden Partien recht klar an die Gäste gingen.

Weiterlesen

Torhüter können Spiele entscheiden

Handball

SIegen kann so schön sein.
24:18 trennten sich die D-Jugendmannschaften der HSG Breckenheim/Wallau-Massenheim und dem TUS Nordenstadt .

Derby-Zeit in der Breckenheimer Halle. Der TUS Nordenstadt gab sich die Ehre. Nach dem erfolgreichen Saisonstart der D-Jugend freute man sich auf diese Begegnung. Ein guter Start und eine geschlossene Mannschaftsleistung sorgten früh für eine Führung. Paul Bamberg war der Garant dafür. Der Torwart der HSG war wie im Rausch. Er hielt 15 freie Bälle und das teilweise in einer Art, dass man Schmunzeln musste.

Weiterlesen

Früh übt sich, was ein Handballer werden will…

Trikotspende

Handball ist in Wallau ein beliebter Sport
Luca Magliari (rechts), vom Wallauer Bistrorante da Rita, übergab die Trikots an die Kinder der Handball F-Jugend. Foto: privat

Der Handballsport hat in Wallau eine lange und erfolgreiche Tradition. Wie bei allen Vereinen ist die Basis die Jugendarbeit. Regionale Firmen unterstützen dieses ehrenamtliche Engagement immer wieder mit Sachspenden. Die Kinder der Wallauer F-Jugend können sich deshalb seit kurzem über neue Mannschaftskleidung freuen.

Weiterlesen

Kirbisch macht den Pokalsieg klar

Tischtennis

Spannende Pokalspiele lieferten sich die Wallaú Tiuschtennisplatten.
Christoph Horstmann und Michael Kirbisch an der TIschtennisplatte. Foto: privat

Die Partie hätte deutlich früher beendet sein können, denn Christoph Horstmann und Michael Kirbisch hatten ihre ersten Einzel in vier, Jörg Dippe seins in drei Sätzen gewonnen. Im Doppel gewannen Horstmann/Kirbisch die ersten beiden Sätze, ehe der dritte Durchgang mit 10:12 verloren ging. Zwei Punkte mehr auf der Wallauer Seite und die Partie wäre frühzeitig mit 4:0 entschieden worden. Unglücklicher Weise verlor der TVW das Doppel, Jörg Dippe gegen Riedl und Christoph Horstmann gegen Fuchs. Doch Michael Kirbisch behielt die Nerven und ließ Schnell in drei Sätzen keine Chance. Damit war nach knapp 2 Stunden der Pokalsieg geschafft.

Es spielten: Dippe (1:1), Horstmann (1:1), Kirbisch (2:0), Horstmann/Kirbisch (0:1).

Knapper Pokalsieg der 4. Mannschaft gegen Bremthal 4.

Es war spannend bis zum Schluss. Nach gutem Start von Exner und Pohl mit Siegen führten die Wallauer mit 2:0. Die Niederlage von Thomas Eichner brachte den Anschlusspunkt für Bremthal. Eigentlich sollte im Doppel der 3. Punkt für Wallau kommen, aber Exner/Pohl fanden in den ersten 2 Sätzen keine Einstellung. Im 3. Satz lief es dann etwas besser, der Satz ging aber trotzdem mit 9:11 gegen gut aufspielende Bremthaler verloren. Beim Stande von 2:2 ließ Exner in seinem Spiel keinen Zweifel aufkommen und gewann 3:0. Gegen den aggressiv angreifenden Penholder-Spieler Shang fand Eichner kein Mittel und verlor 1:3. Beim Stande von 3:3 konnte sich dann Pohl mit 3:1 Sätzen durchsetzen und den Siegpunkt zum 4:3 einfahren.

Es spielten: Exner (2:0), Pohl (2:0), Eichner (0:2), Exner/Pohl (0:1).

Klarer Pokalerfolg von Wallaus fünfte Mannschaft in Ehlhalten.

Im Auftakteinzel verlor Norbert Schmitz gegen Hofmann im fünften Satz knapp. Danach sorgten Alfred Allendörfer und Christian Brockmeyer allerdings für eine klare Führung, ehe Schmitz/Schewe das Doppel nach anfänglichen Problemen klar gewannen. Alfred Allendörfer musste gegen Hofmann noch das 2:3 hinnehmen, Norbert Schmitz machte den Sack dann aber mit einem weiteren 3:0-Erfolg zu.

Es spielten: Allendörfer (1:1), Schmitz (1:1), Brockmeyer (1:0), Schmitz/Schewe (1:0). red

Tobias Kleinort sichert TVW Sieg in Sulzbach

Tischtennis

Glatter Sieg durch Tobias KLeinort vom TVW
Tobias Kleinort sorgt für einen Sieg des TVW. Foto: privat

Beim Auswärtsspiel in Sulzbach ersetzte Thomas Gerhardt Simon Söhne. Der Start in die Partie verlief vielversprechend. Christian Vogel und Maurice Kolling gewannen ihre Partie klar, während am Nebentisch Malte Rehm und Thomas Gerhardt erst in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen das Sulzbacher Spitzendoppel unterlagen.

Weiterlesen

TVW feiert Heimsieg gegen Biebrich

Tischtennis

Stark gegen Biebrich -Maurice Kolling
Maurice Kolling überzeugte gegen Biebrich. Foto: privat

Das dritte Spiel in vier Tagen brachte dem TVW einen versöhnlichen Abschluss. Gegen Biebrich ließ der TVW keine Zweifel aufkommen und gewann klar. Maurice Kolling, Christian Beul und Simon Söhne gaben in ihren Spielen keinen Satz ab. Nach den Doppeln führte Wallau mit 2:1, ehe Christian Vogel wieder einmal in den Entscheidungssatz ging, diesmal dort aber mit 9:11 gegen Tauber den Kürzeren zog. Dafür sorgte Malte Rehm gegen Logue für die erneute Führung, ehe Kolling, Beul und Söhne auf 6:2 erhöhten. Da auch Thomas Gerhardt gegen den früheren Wallauer Benedikt Eichner in vier Sätzen gewann, Christian Vogel gegen Logue einen weiteren 3:0 Erfolg folgen ließ, stand es 8:2, ehe Malte Rehm gegen Tauber mit 10:12, 11:13 und 9:11 verlor. Maurice Kolling gönnte dann Bozbiyik 12 Punkte in drei Sätzen und sorgte für den Endstand im einseitigen Duell.

Es spielten: Vogel (1:1), Rehm (1:1), Kolling (2:0), Beul (1:0), Söhne (1:0), Gerhardt (1:0), Vogel/Kolling (1:0), Rehm/Gerhardt (0:1), Beul/Söhne (1:0).

Einen deutlichen Heimerfolg feierte Wallaus vierte Mannschaft. Christopher Exner war mit 3 Punktgewinnen Matchwinner.

Wallau startete stark, gewann die ersten drei Partien deutlich. Jason Yau war gegen Rink dann chancenlos, ehe Thomas Eichner gegen Schamun im fünften Satz mit 19:17 gewann. Joachim Gräfe hatte beim 11:13 im vierten Satz gegen Golitzsche Pech, doch im vorderen Paarkreuz sorgten Exner und Yau postwendend für das 6:2. Auch Thomas Eichner unterlag gegen Golitzsche im vierten Satz mit 11:13, doch Jo Gräfe sorgte gegen Schamun für das 7:3. Damit ist der Start des TVW mit zwei Siegen geglückt.

Es spielten: Exner (2:0), Yau (1:1), Eichner (1:1), Gräfe (1:1), Exner/Yau (1:0), Eichner/Gräfe (1:0).

Bild: Maurice Kolling

Wallau legt dem Frankfurter Adler ein Ei ins Nest

Einweihungsspiel / VIdeo

Hoher Besuch auf dem Sportplatz des TV Wallau
Die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt feierte in Wallau einen 1:9 Kantersieg. Foto: Petra Schumann

Es ist vollbracht, der Wallauer Kunstrasenplatz wurde mit einem Spiel offiziell und standesgerecht eingeweiht! Zu Gast war die Traditionsmannschaft der Frankfurter Eintracht mit ihrem berühmten Maskottchen dem Steinadler Attila und seinem Falkner Norbert Lawitschka.

Weiterlesen