U19 Jugend des TV Wallau feiert Kreisligameisterschaft

Tischtennis

Wallauer U19 Tischtennismannschaft kommt aus Wallau.
Die frischgekrönten U19 Kreisligameister im Tischtennis kommen aus Wallau. : v.l. Leonard Breu, Matthis Quenkert, Jannis Quenkert, Clemens Repasch Foto: privat

Neuer Kreisliga-Meister ist der TV Wallau. Der Sieg gegen Kelkheim brachte den abschließenden Erfolg, nachdem Bremthal überraschend beim Tabellenletzten Flörsheim verlor und so TVW die große Chance bot, mit einem Heimsieg gegen Kelkheim die Meisterschaft klar zu machen.

Bis zum 3:0 hatte Wallau wenig Mühe, ehe Kelkheims Rapp den ersten Gästepunkt sichern konnte. Jannis Quenkert gewann dann nach 1:2 Satzrückstand noch im fünften Satz, ehe erneut Rapp für Kelkheim das 2:4 erzielte. Erneut Jannis Quenkert, Leonard Breu und Clemens Repasch sorgten für das 7:2, ehe Matthis Quenkert gegen Rapp den dritten Gästepunkt zulassen musste. Kelkheim hatte zwar den besten Einzelspieler, Wallau war als Team aber deutlich stärker und gewann das Spiel verdient.

Kurioserweise war Wallau nach der Vorrunde nur Dritter in seiner Gruppe, konnte aber in der Meisterschaftsrunde 4 Siege und 3 Unentschieden einfahren. Die beiden Ersten der Vorrunde Sulzbach und Hattersheim liegen in der Meisterschaftsrunde nur auf Rang 3 und 4, Bremthal, ebenfalls nur Dritter nach der Vorrunde kann morgen zumindest den zweiten Tabellenplatz sichern.

Jugend U19: TV Wallau – SG Kelkheim 7:3Es spielten: Breu (2:1), Repasch (1:1), M. Quenkert (1:1), J. Quenkert (2:0), Breu/Repasch (1:0).

Thomas Höhl zeigte gute Leistung beim ersten Einsatz in der BOL Rückrunde

Zum letzten Heimspiel der Saison empfing der TV Wallau die Gäste aus Lorchhausen. Während der TV Wallau verletzungsbedingt auf Thomas Gerhard verzichten musste, spielte der Gast mit zwei Ersatzleuten. Der Start sah aus Sicht der Wallauer gut zunächst aus. Maurice Kolling und Malte Rehm gewannen ihr Doppel in vier knappen Sätzen und auch in den anderen beiden Partien führten die Spieler des TVWs mit 2:0 Sätze. Aber leider kippten noch beide Partien und man ging mit einem Rückstand in die Einzel. Christian Beul gewannen drei knappen Sätzen, aber bei Maurice Kolling und Simon Söhne merkte man etwas die längere Spielpause und beide unterlagen auf Grund der fehlenden Sicherheit. Malte Rehm sorgte mit einem klaren Sieg für den Anschlusspunkt zum 3:4. Knackpunkt der Partie war im hinteren Paarkreuz. Tobias Kleinort gewann in einer sehr engen Partie den dritten Satz in der Verlängerung und sorgte so dass das Pendel in seine Richtung schlug. Thomas Höhl konnte den wichtigen ersten Satz in der Verlängerung für sich entscheiden und hatte dann so die nötige Sicherheit um auch dieses Spiel zu gewinnen. Somit ging der TVW das erste Mal an diesem Abend in Führung. Gefühlt hatte dieser Führungswechsel ein wenig die Hoffnung der Gäste genommen, im zweiten Durchgang gingen die Partien von Christian Beul, Maurice Kolling, Simon Söhne und Malte Rehm klarer an Wallau und die Partie endete nach knapp 3 Stunden.

Herren Bezirksoberliga: TV Wallau – TTC Lorchhausen 9:4
Es spielten:  C. Beul 2:0, M. Kolling 1:1, S. Söhne 1:1, M. Rehm 2:0, T. Kleinort 1:0, T. Höhl 1:0, Kolling / Rehm 1:0, Beul / Höhl 0:1, Söhne / Kleinort 0:1

Marcus Weber bleibt in Erbach ungeschlagen

Zum Abschluss der Saison musste der TV Wallau in Erbach antreten. Es war das Duell Zweiter gegen Dritter, allerdings hatte das Ergebnis keinen Einfluss mehr auf die Platzierung in der Tabelle. Bei Wallau waren Thomas Höhl und Marcus Weber als Ersatzspieler im Einsatz, der Gastgeber trat lediglich mit 5 Spielern an und davon waren noch drei Ersatzspieler. Unter diesen Voraussetzungen war der TVW klarer Favorit in dieser Partie. Nach den Doppeln führte der TVW mit 2:1, da Maurice Kolling und Malte Rehm klar gewannen und die Kombination Thomas Höhl/Marcus Weber kampflos gewann. Im ersten Einzel unterlag Maurice Kolling in vier Sätzen, während sich Christian Beul knapp im Entscheidungssatz durchsetzen konnte. Im mittleren und hinteren Paarkreuz punkten die Wallauer durch Malte Rehm, Tobias Kleinort, Thomas Höhl und Marcus Weber. Im zweiten Durchgang sicherten dann Christian Beul und Malte Rehm, der in der Rückrunde alle Spiele im mittleren Paarkreuz gewann, den 9:3 Sieg.

Herren Bezirksoberliga: SV Erbach – TV Wallau 3:9
Es spielten:  C. Beul 2:0, M. Kolling 0:2, M. Rehm 2:0, T. Kleinort 1:0, T. Höhl 1:0, M. Weber 1:0, Kolling / Rehm 1:0, Beul / Kleinort 0:1, Höhl / Weber 1:0

Chancenloser abschied des TVW aus der Bezirksliga

Gegen den Vizemeister Sulzbach hielt man ordentlich mit, ohne in die Nähe eines Punktgewinns zu kommen. Nach einem 0:2 Satzrückstand konnten Krömer/Exner und Helmuth Grell den 2:2 Ausgleich erzielen. Die Gäste konnten in den restlichen Einzeln des ersten Durchgangs noch viermal Punkten, Wallau lediglich einmal durch Christopher Exner zum 3:5. Im zweiten Einzeldurchgang konnten Grell, Höhl und Krömer dann kein Spiel mehr gewinnen, so dass die Niederlage im letzten Saisonspiel feststand.

Herren Bezirksliga: TV Wallau 2 – TSG Sulzbach 3:9
Es spielten: Grell (1:1), Höhl (0:2), Krömer (0:2), Seidel (0:1), Exner (1:0), Yau (0:1), Grell/Yau (0:1), Seidel/Höhl (0:1), Krömer/Exner (1:0).

Timo Büssing gelingt der entscheidende Punktgewinn zum Klassenerhalt

Im Dreikampf mit Hattersheim und Eddersheim um den Klassenerhalt brauchte der TVW unbedingt noch einen Punktgewinn gegen den Dritten Hochheim. Eddersheim hatte sich bereits am Vortag durch einen Sieg gerettet und auch Hattersheim gewann bei zuletzt starken Kriftlern knapp mit 6:4. Schützenhilfe gab es keine und so musste das Wallauer Team gegen Hochheim selbst einen Punkt holen. Jörg Dippe verzichtete auf die Einzel und trat mit Marcus Weber im Doppel an, dort verloren sie aber recht klar. Dafür konnten Horstmann/Kirbisch den wichtigen Ausgleich schaffen, ehe Marcus Weber die erste Führung erspielte. Trotz gutem Spiel musste sich Timo Büssing gegen Platt geschlagen geben, doch Jason Yau und Michael Kirbisch behielten die Nerven und sorgten für das 4:2. Es fehlte noch ein Punktgewinn und Marcus Weber war drauf und dran den Punkt gegen Platt zu holen. Doch nach 2:0 Satzführung kam sein Gegner auf und übernahm das Kommando. Weber musste sich in fünf Sätzen geschlagen geben, dafür sorgte aber Timo Büssing in drei umkämpften Sätzen gegen Usta für den erlösenden fünften Punkt. Dass Yau und Kirbisch anschließend noch auf 7:3 erhöhten, war dann eher eine Randnotiz. Der Klassenerhalt wurde geschafft. c.exner

Herren Kreisliga: TV Wallau 3 – Spvgg. Hochheim 3 7:3
Es spielten: Weber (1:1), Büssing (1:1), Yau (2:0), Kirbisch (2:0), Weber/Dippe (0:1), Horstmann/Kirbisch (1:0).

Bild: v.l. Leonard Breu, Matthis Quenkert, Jannis Quenkert, Clemens Repasch

Gemischte Ergebnisse zum Ende der Saison

Tischtennis

Clemens Repasch an der Platte. Foto: privat

Im Spiel gegen Hornau traten beide Mannschaften mit Ersatzspielern an. Nach den Doppeln führte der TV Wallau mit 2:1, da sich Beul/Gerhardt klar und Grell/Wehner knapp durchsetzten. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkt jeweils geteilt, für den TVW punkteten Malte Rehm und Tobias Kleinort. Im hinteren Paarkreuz sorgten Helmuth Grell und Martin Wehner für die 6:3 Führung. Im zweiten Durchgang konnten dann aber nur noch Malte Rehm und Helmuth Grell für Wallau punkten und auch im Abschlussdoppel waren die Wallauer dann ohne Chance, so dass es keinen Sieger gab.

Weiterlesen

Asiatische Kampfkunst auf höchstem Niveau in der Kreisstadt Hofheim

Festival

Spannendes rund um das Thema asiatische Kampfkunst gibt es am 4.524 in Hofheim.
Für die Fans asiatischer Kampfkunst. Plakat: Taekwon-Do Center Main-Taunus

Hofheim wird zu Mekka der asiatischen Kampfkunst, wenn sich die deutsche Elite am Samstag, 4. Mai in der Hofheimer Stadthalle versammelt. Bis 17.00 Uhr finden hochkarätige Lehrgänge der angereisten Großmeister aus ganz Deutschland statt.

Ab 18.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr) feiert dann die regionale Kampfkunstschule und Organisator des Festivals, das traditionelle Taekwon-Do Center Main-Taunus, ihr 25-jähriges Jubiläum mit einer Vorführungsgala.

Unter anderem wird das dafür angereiste Nationalteam des traditionellen Taekwon-Do die spektakulärsten Elemente dieser faszinierenden Kampf- und Selbstverteidigungskunst zeigen. Die höchsten deutschen Meisterinnen und Meister demonstrieren ebenfalls ihr Können. Weitere Infos und Karten sind ab sofort auf der Webseite der Kampfkunstschule erhältlich. red

HSG OL-Team empfängt HSG Hanau II in der neuen Wallauer Ländcheshalle

Heimspiel-Premiere

Heimspielwochenende im Ländche
Verhindert die HSG den vorzeitigen Meistertitel für den Spitzenreiter TV Kirchzell? Foto: HSG BWM

Handball total heißt es am kommenden Sonntag, 14. April, in Wallau. Fans bekommen die volle Dröhnung, denn gleich drei Spiele der HSG stehen in der neuen Ländcheshalle auf dem Spielplan und Vorfreude ist groß. Zum Hauptgang gibt es feinsten Oberliga Handball. Im letzten Spiel der drei Heimspielwochen tritt das HSG-Ol Team das erste Mal im neuen Wallauer Handballtempel an. Zwischen den Jahren trainierte die DHB-Auswahl erstmals in der neuen Halle, um echtes Heimspiel-Gefühl zu bekommen. Endlich heißt es jetzt Vorhang auf für die vierthöchste Handballliga. Das HSG Ol-Team empfängt um 17.00 Uhr die HSG Hanau II.

Weiterlesen

HSG Ol-Team bezwingt die TSG Münster

Derbysieg

Es war ein langer Abend in der Breckenheimer Halle. Gefeiert wurde der HSG Sieg im Derby gegen die TSG Münster. Die HSG Akteure zeigten erneut ihre Heimstärke und freuen sich nun auf ein handballfreies Osterferienwochenende. Weiter geht es am Sonntag, 14. April, um 17.00 Uhr mit einer Heimpremiere. Die HSG B W/M trägt ihr erstes Heimspiel in der neuen Wallauer Ländcheshalle aus. „Ich hoffe nach unserer tollen Leistung im Derby, kommen auch viele Wallauer zum Spiel“, wünscht sich HSG Vorstand Stefan Ullrich.

Weiterlesen

Das HSG B W/M Ol-Team startet gegen die HSG Großenlüder/Hainzell in die Heimspielwochen

Handball

Heimspielwochenende im Ländche
Verhindert die HSG den vorzeitigen Meistertitel für den Spitzenreiter TV Kirchzell? Foto: HSG BWM

Nachdem am vergangenen Wochenende aufgrund der Spielverlegung zwischen der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim und der TSG Münster die Spieler das freie Wochenende Tage genießen konnten, steht am kommenden Sonntag das erste von drei Heimspielen in Folge auf dem Programm. Der Gegner ist der Tabellenvierzehnte der Oberliga Hessen, die HSG Großenlüder/Hainzell.

Weiterlesen

Rückrunden Niederlage gegen Eschborn

Tischtennis

Den ersten Wallauer Punkt holte Christian Beul gegen Abdessemed.
Christian Beul zeigte erneut eine gute Leistung. Foto:privat

Der TV Wallau empfing am Wochenende die Gäste aus Eschborn, gegen die man sich schon in der Hinrunde sehr schwergetan hatte. Die Wallauer musste allerdings Maurice und Simon aus beruflichen Gründen und auf Grund einer Verletzung ersetzen. Man stellte die Doppel um, die neue Kombination Christian Beul und Malte Rehm konnten recht sicher punkten, während die anderen beiden Partien recht klar an die Gäste gingen.

Weiterlesen