9. Februar 2024

Punktloser Turnier-Sonntag für Wallaus Tischtennisspieler

Spielberichte

Kein gutes Wochenende für Linnja Wille und ihr Team vom TVW
Linnja WIlle beim Spiel an der TIschtennisplatte. Foto: privat

Auch im 13. Saisonspiel blieb der TVW ohne Punkte. Dabei sah es bis zum 5:4 für Wallau richtig gut aus. Erneut konnte der TVW mit einer Führung aus den Doppeln gehen, nachdem Grell/Wehner und Krömer/Weber jeweils im fünften Satz gewannen.

Anschließend sorgte Hellmuth Grell gegen Gelies sogar für das 3:1, ehe Martin Wehner, Thomas Höhl und Andy Krömer leer ausgingen. Bis hierhin war der Spielverlauf dem im ersten Rückrundenspiel in Kriftel identisch, doch Marcus Weber und Michael Seidel gelang im hinteren Paarkreuz die erneute 5:4 Führung. Guten Mutes ging man in den zweiten Einzeldurchgang, in dem Hellmuth Grell gegen Felder richtig gut aussah, als er beim Stande von 1:1 eine 8:2 Führung erspielte. Das hohe Niveau konnte er in der Folge nicht halten und gab den Satz und anschließend das Spiel noch ab. Auf einmal war bei Wallau der Stecker gezogen, lediglich zwei Satzgewinne durch Martin Wehner und Andy Krömer gelangen noch, am Ende stand ein 5:9, das gut und gerne auch ein Punktgewinn hätte sein können.

Herren Bezirksliga: TV Wallau 2 – SGK Bad Homburg 5:9

Es spielten: Grell (1:1), Wehner (0:2), Höhl (0:2), Krömer (0:2), Seidel (1:1), Weber (1:0), Grell/Wehner (1:0), Exner/Höhl (0:1), Krömer/Weber (1:0).

3 Punkte von Horstmann konnten Niederlage nicht verhindern

Nach dem klaren 8:2 Erfolg im Hinspiel war die Mannschaft angetreten, weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Wie im Hinspiel stand es nach den Doppeln 1:1. Kirbisch/Horstmann gewannen auch dieses Mal, Yau/Pohl zogen im 5. Satz den Kürzeren. Ausgeglichen ging es weiter: Während Kirbisch im 5. Satz verlor, konnte Yau sein Spiel im 5. Satz nach Hause bringen. Am ausgeglichenen Spielstand änderte sich auch nach den nächsten Partien nichts. Während Pohl diesmal gegen Unnold verlor, gewann Horstmann sein Einzel. Beim Stande von 3:3 bahnte sich die Wende an, denn sowohl Yau als auch Kirbisch blieben in ihren Einzeln erfolglos. Nach dem 2. Sieg von Horstmann hatte Pohl noch die Chance, ein Unentschieden herauszuspielen. Doch er unterlag im 5. Satz und damit stand die Niederlage 4:6 fest. Wie eng die Sache gelaufen war, zeigt der Blick auf das Satzverhältnis. Sulzbach lag mit 23:22 vorn.

Herren 1. Kreisklasse TSG Sulzbach IV – TV Wallau IV 6:4

Es spielten: Yau 1:1, Kirbisch 0:2, Horstmann 2:0, Pohl 0:2, Kirbisch/Horstmann 1:0, Yau/Pohl 0:1

Eine ärgerliche Niederlage gab es für den TVW. Gegen Bremthal musste man kurzfristig auf den kranken Sebastian Pfundt verzichten, ansonsten wäre man wohl als Sieger aus der Partie gegangen.

Da man nur mit zwei Spielern antreten konnte, hatten die Gäste bereits einen 3:0 Vorsprung, den man im Doppel aufholen wollte, aber dieses knapp verlor. Linnja Wille musste dann sogar das 0:5 hinnehmen, ehe Tamino Nobbmann in fünf Sätzen gegen Drude gewann. Mühelos sorgte Linnja Wille für den zweiten Punkt und Tamino Nobbmann gewann auch sein zweites Einzel im fünften Satz, so dass es nur noch 3:5 stand. Doch während Tamino sein letztes Einzel sicher gewann, musste sich Linnja gegen Lewinsky geschlagen geben, so dass die Gäste den Sieg feiern konnten.

Jugend 15 Kreisklasse: TV Wallau – Bremthaler TTV 4:6

Es spielten: Nobbmann (3:0), Wille (1:2), Nobbmann/Wille (0:1), kampflos (0:3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert