29. April 2021

Blumengruß für Hofheimer Pflegepersonal

Einfach mal Danke sagen

Ein unerwartetes Dankeschön für Pflegekräfte.
Übergabe der Orchideen an der Residenz Hofheim mit Bürgermeister Christian Vogt (2.v.r.). Foto: Stadt Hofheim

In schwierigen Zeiten ist ein Dankeschön an die, die einen großen Teil der Last tragen, nicht immer selbstverständlich. Deshalb kam der Blumengruß für das Personal von drei Hofheimer Pflegeeinrichtungen, als Aufmerksamkeit für ihre wertvolle Arbeit, überraschend.

Nach einer Spende von Ikea Deutschland hatte die Seniorenberatungsstelle der Stadt Hofheim gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung die Aktion organisiert. Bürgermeister Christian Vogt packte bei der Verteilung von 160 Orchideen in Töpfen im Haus Maria Elisabeth, im Martha-Else-Haus und in der Residenz Hofheim ebenfalls mit an.

Bürgermeister Vogt dankt allen systemrelevanten Berufsgruppen

„Unser Dank geht an Ikea für die großzügige Spende der Blumen und natürlich an alle hart arbeitenden Menschen in der Pflege, aber auch im Rettungsdienst und den systemrelevanten Berufsgruppen, die unsere Gesellschaft zusammenhalten“, sagte Vogt nach der Übergabe. Auch die Arbeit der Hofheimer Seniorenberatung sei in diesen Zeiten wichtiger Bestandteil der sozialen Arbeit der Stadtverwaltung.

Auch in Corona-Zeiten gibt es Hilfsangebote

Die Zahl der Hilfeanfragen bei der Seniorenberatungsstelle ist in der Corona-Krise zwar rückläufig, dafür sind die zu betreuenden Fälle intensiver. Das liegt nach Einschätzung der Beratungsstelle daran, dass viele ältere Menschen in der Pandemie Kontakte meiden und sich erst melden, wenn es nicht mehr anders geht. Dann sei es für präventive Maßnahme jedoch bereits zu spät. Die Seniorenberatungsstelle empfiehlt deshalb, sich bei Problemen frühzeitig zu melden, wenn Hilfe in den eigenen vier Wänden noch möglich ist.

Solange wie möglich eigenständig leben

Die Seniorenberatung unterstützt Hofheimer Seniorinnen und Senioren, ein geeignetes soziales Netz zu knüpfen, welches hilft, den Alltag zu bewältigen und Lebensqualität zu sichern.
Die Beratung und begleitende Hilfestellung soll dazu beitragen, angepasst an veränderte Bedürfnisse, solange wie möglich eigenständig und selbstbestimmt in dem gewohnten Umfeld zu leben. Die Seniorenberatungsstelle steht für Fragen von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags von 16 bis 18 Uhr zur Verfügung. Seniorinnen und Senioren können sich dort zudem kostenfrei und unverbindlich zum Thema Pflege und mögliche Hilfeleistungen im Alter informieren. Die Beratung erfolgt trägerneutral.

Kontakt Seniorenberatungsstelle
Cornelia Stellmacher
Telefon: 06192 / 202-311
E-Mail: cstellmacher@hofheim.de
Karolin Schneider
Telefon: 06192 / 202-274
E-Mail: kschneider@hofheim.de
Sabine Schroth
Telefon: 06192 / 202-312
E-Mail: sschroth@hofheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.