3. Juli 2021

Eichenprozessionsspinner Nester machen Spaziergängern sorgen

Plage

Achtung Eichenprozessionsspinnernester in Hofheim.
An diesen beiden Stellen, wurden die Nester der Eichenprozessionsspinner gesichtet. Foto: Google Maps

Eine aufmerksame Spaziergängerin hat mehrere Eichenprozessionsspinnernester in Hofheim an den Wegen im Feld Richtung Wallau gesichtet!

Die Nester hängen sowohl in Verlängerung des Habichtweges als auch in Verlängerung von „In der Baumschule“ an den dort stehenden Eichen. Da die betroffenen Bäume auf privaten Grundstücken stehen, hat die Stadt Hofheim keine Möglichkeit direkt einzugreifen. In beiden Fällen handelt es sich um Wege, die von Spaziergängern, auch mit Kindern, Joggern und Hundebesitzern stark frequentiert werden.

Die beiden Nester in der Verlängerung der Straße „In der Baumschule“ hängen direkt über dem Weg!

Umgebung möglichst meiden

Die Brennhaare der Eichenprozessionsspinner erzeugen heftige allergische Hautreizungen bei Menschen und Tieren. Bitte achten Sie beim Spaziergang darauf und unterqueren Sie die Nester nicht. Besser ist es jedoch, diese Stellen für die nächsten sechs bis acht Wochen zu meiden, bis die Tiere sich verpuppt haben und die Nester von der Witterung ausgewaschen sind. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.