12. Juli 2021

Lesespaß mit Herrn Bombelmann an der Wallauer Taunusblickschule

Autorenbesuch von Wolfgang Lambrecht

Kinderbuchautor Wolfgang Lambrecht las aus seinem Buch Herr Bombelmann.
Spaß beim Vorlesen hatten Autor Wolfgang Lambrecht und die Kinder der Taunusblickschule gleichermaßen. Foto: Förderverein Taunusblickschule

Vorlesen begeistert alle Kinder. Durch Corona kamen die Kleinen meist nur durch Verwandte in den Genuss, eine Geschichte zu hören. Die aktuellen Lockerungen machten endlich auch wieder eine Veranstaltung in der Wallauer Taunusblickschule möglich. Der Förderverein hatte den Kinderbuch Autor Wolfgang Lambrecht eingeladen und er kam und hatte seine wunderbaren Bücher über Herrn Bombelmann im Gepäck.

Mit lebendigen Gesten, spannend und detailreich, erzählt der Autor Wolfgang Lambrecht Geschichten seiner Figur „Herr Bombelmann“ aus der gleichnamigen Kinderbuchreihe. Die tollen Geschichten mit fantasievollen Figuren in märchenhaften Welten fesselten auch die Wallauer Kinder und entfachen bei ihnen das Leseinteresse. Der Autor blickte bei seiner Lesung in leuchtende Kinderaugen und gespannte Gesichter, die mitfieberten und bei lustigen Szenen lachten. Nach der Lesung löcherten die Kinder den Autor eifrig mit vielen Fragen zu den Geschichten und zur Entstehung der Bücher.

Kleine Lesefans

„Ein wirklich schönes und eindrucksvolles Erlebnis für alle Kinder und ein voller Erfolg. Solche Events sind wunderbar, um Kinder außerhalb des Unterrichts für das Bücherlesen und Geschichtenschreiben zu begeistern.“, freute sich die stellvertretende Schulleiterin Katrin Ipach über den Besuch des Autors eine Woche vor den Sommerferien. Das fanden auch die Schülerinnen und Schüler: „Es hat viel Spaß gemacht und war etwas anderes als Unterricht. Es war richtig lustig“, war nur einer von vielen positiven Kommentaren der Kinder.

Höhepunkt eines schweren Schuljahres

Umso mehr freuten sich die Mitglieder des Fördervereins, die die Autorenlesungen organisiert hatten, den Kindern damit Freude und schöne Lernerlebnisse bereitet zu haben. Dass der Autor ebenfalls großen Spaß bei seiner Lesung mit den Taunusblickschülern hatte, fasst er abschließend wie folgt zusammen: „Vielen Dank, dass Ihr da wart und so prima mitgemacht habt! Dass ihr Lesen und Schreiben lernen könnt, in eine prima Schule mit super Lehrern gehen dürft, das ist ein Geschenk! Denn Geschichten lesen und schreiben wird euer Leben bereichern!“ lautet die Schlussbotschaft Lambrechts an die Kinder.

Zum Abschluss der Lesungen wurden die vom Förderverein finanzierten Klassensätze der Bücher des Autors überreicht. Mit dem zugehörigen Unterrichtsmaterial für die Lehrer, werden den Schülern Bücher und Lerneinheiten zum Textverständnis zur Verfügung gestellt, die gerne gelesen und Spaß machen werden.

Fördervereine – wichtige Unterstützer der Schulen

Fördervereine sind seit vielen Jahren aus den Schulen nicht mehr wegzudenken. So haben die Mitglieder in Wallau dieses Jahr, über die Akquise von Förderungen aus Lottomitteln, für alle Jahrgänge der Klassenstufen zwei, drei und vier Übungshefte „Deutsch-Stars“ zum Lesetraining gespendet. Zur Belohnung für die Absolvierung des Lese-Marathons in diesem Schuljahr, unter den bekannten Erschwernissen, hat der Förderverein einen Eiswagen anrollen lassen, aus dem selbst hergestelltes Eis der Eismanufaktur aus Wicker an Schüler verteilt wurde.

Des Weiteren wurde vom Förderverein eine Abschlussfahrt als Tagesausflug ins Taunuswunderland gestiftet, um die leider den Corona Beschränkungen zum Opfer gefallene Klassenfahrt auszugleichen.

Versöhnlicher Abschluss

Obwohl der Förderverein der Taunusblickschule, wie alle anderen Vereine, unter den Pandemiebeschränkungen und Mitgliederschwund leidet, haben sich die Mitglieder nach Kräften gegen die Beeinträchtigung der Schulkinder gestemmt und alles in allem ein noch versöhnliches Ende des Schuljahres bewirkt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.