22. Februar 2022

Zähes Wochenende für die Jugendmannschaften der HSG Breckenheim Wallau/Massenheim

Handball

Eine(r) für alle, alle für eine(n).
Wenig erfolgreich verlief das Wochenende für die Jugendmannschaften der HSG. Foto: privat

Männliche C-Jugend: Auch an diesem Samstag war die Aufgabe der männlichen C-Jugend wieder anspruchsvoll. Aus Baunatal reiste der Tabellenzweite der Oberliga an, der sich bislang lediglich erst, und das eher knapp, mit 32:38 der wohl in dieser Gruppe überragenden Mannschaft der HSG Hochheim / Wicker geschlagen geben musste. So fiel auch an diesem Spieltag das Ergebnis deutlich zu Ungunsten der HSG-Jungs aus.

Starke Baunataler verhageln den HSG-Jungs die

Das Spiel startete noch recht ausgeglichen. Doch ab der 12. Minute, beim Spielstand von 6:8, waren die Gäste kaum noch zu kontrollieren; Erst nach einer längeren Durststrecke konnte die Mannschaft in der 22. Minute das siebte Tor erzielen; doch da waren die Baunataler schon mit 19 Toren „vorgeprescht“. Halbzeitstand: 9:20.

Auch heute standen die Gäste im Gegensatz zu unseren Spielern sehr gut in der Abwehr. Wieder konnten eher von den Außenpositionen erfolgreiche Abschlüsse erzielt werden. So landeten beispielsweise vier Treffer von Lasse Mück im gegnerischen Tor. Auch der Neuzugang Niklas Kaiser, der an diesem Spieltag sein Debüt feierte, konnte die Treffer erzielen. Er unterstützt Emil Wagner am Kreis, der zwei Tore im gegnerischen Tor versenkte. Weiterhin großes Verbesserungspotenzial besteht noch in der Abwehr. Hier gibt die Mannschaft ihren Gegnern zu viel Raum für einen erfolgreichen Abschluss.
Endstand des Spiels: 22:39

Trotz der bislang eingefahrenen Niederlagen gebührt der jungen Mannschaft Anerkennung, dass sie nach der erfolgreichen Qualifikation für die höchste Spielklasse in dieser Altersstufe mit Team- und Kampfgeist in die Spiele geht. Mit dieser Einstellung und Motivation werden sich sicherlich auch bald bessere Ergebnisse erzielen lassen, zumal die Mannschaft hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang besteht. Phasenweise war die Entwicklung der Mannschaft auch in diesem Spiel erkennbar.
Am kommenden Samstag, 26. Februar, muss die Mannschaft von Trainer Stefan Bartels und Felix Krebs bei der mJSG Heuchelheim / Bieber antreten. Anpfiff in der Großsporthalle Biebertal , Fellinghäuser Straße, in Biebertal ist um 14.00 Uhr. Die Mannschaft wird mit dem „HSG-Bus“ zum Spiel fahren. Eltern und Fans sind herzlich willkommen sich der Fahrt im Bus anzuschließen. Die Abfahrt ab der Ländcheshalle in Wallau ist um 11.30 Uhr.

Es spielten:
Ben Grosbach (Tor);
Paul van de Weyer (3 Tore), Juliua Wiest, Lennard Mohr, Konstantin Prag (1), Constantin Schenk, Flynn Hamill, Alexander Mayer (5), Lasse Mück (4), Elias Vogeley, Niklas Kaiser (3), Nikita Muchlinin (4), Emil Wagner (2)


Zwei Spiele innerhalb von 48 Stunden
Weibliche B-Jugend: Am Samstag fand das erste von zwei Spielen gegen die B-Jugend der HSG Eschhofen/Steeden statt. Die Mannschaft war hoch motiviert. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beiden Mannschaften gelangen viele Tore aus dem Stellungsspiel. Die Ländches-Mädels konnten die Spielzüge, die im Training geübt wurden, aufs Parkett bringen. Die 5:1 Abwehr stand stabil und so konnten einige Bälle entschärft werden. So ging es mit einem Zwischenstand von 9:8 in die Halbzeit. Es wurden nochmal Kleinigkeiten besprochen, um mit neuer Kraft in die zweite Halbzeit zu starten. Die Abwehr stand wieder sehr gut allerdings machte der Angriff viele Probleme. Es wurden gute Torgelegenheiten herausgespielt, leider wurde das Tor nicht immer getroffen. Zudem wurde im Angriff zu schnell abgeschlossen. Viele Pässe waren zu ungenau, sodass die Arbeit, die in der Abwehr geleistet wurde, im Angriff nicht weitergeführt werden konnte. So gelangen dem Gegner mehr Torchancen, die sie nutzten. Am Ende gab es ein Ergebnis von 16:21. Alles in allem war es ein gutes Spiel worauf weiterhin aufgebaut werden kann.

Es spielten:
Madeleine Wottke (Tor);
Julie Reder (3 Tore), Larissa Wellinger (7), Elena Kreis (3), Larissa Siebein (2), Mara Weller, Fabienne Rogel, Lara Stamm (1)

Im zweiten Spiel des Wochenendes trat die weibliche B-Jugend am Sonntag gegen die TSG Eddersheim an. Die Mädchen waren motiviert, und gingen mit der Ansage Spaß zu haben in das Spiel, da es schwer werden würde, beim ungeschlagenen Tabellenersten zu punkten. In der ersten Halbzeit arbeiteten die HSG-Mädels in der Abwehr gut zusammen. Im Angriff gelang es den B-Jugendlichen durch das Ausspielen von Spielzügen mit dem ein oder anderen Treffer zu punkten. Im Angriff mussten leider auch Ballverluste hingenommen werden, sodass der Gegner leichte Tore durch Überläufe erzielen konnte. Zur Halbzeit stand es 20:4. Für die zweite Halbzeit nahm sich die Mannschaft mehr Ruhe für den Aufbau im Angriffsspiel vor. Das funktionierte zeitweise auch gut. Die Abwehr arbeitet weiterhin auch gut zusammen. Jedoch lief Eddersheim im Angriff einige Bälle ab und konnte das Spiel mit einem Ergebnis von 35:13 für sich entscheiden.

Es spielten:
Madeleine Wottke (Tor);
Julie Reder (1Tor), Larissa Wellinger (7), Elena Kreis (2), Larissa Siebein (2), Mara Weller (1), Fabienne Rogel, Lilli Stanzel, Lara Stamm

Ergebnisdienst:
Männliche A-Jugend: SG Rechtenbach – HSG Breckenheim Wallau / Massenheim 30 : 25 (13 : 11). Stefan Ullrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.