21. Februar 2022

Hofheim warnt weiterhin vor dem Betreten des Stadtwaldes

Sturmschäden

Die Sturmschäden im Hofheimer Stadtwald sind beträchtlich.
Eine der beiden Eichen, die auf der Zufahrt zum Wasserbehälter Südzone umgerissen wurden.

Stadtrat Bernhard Köppler appelliert weiterhin an die Hofheimerinnen und Hofheimer, den Stadtwald in den kommenden Tagen zu meiden. „Es ist immer noch gefährlich, immer noch stürzen schwere Äste herab“, so Köppler. Außerdem warnt der Deutsche Wetterdienst am heutigen Montag abermals vor Sturmböen in Hofheim.

Förster Leif Leonhardt und die Forstwirte sind dabei, Blockaden zu entfernen und die kritische Infrastruktur zu überprüfen. Erste Priorität haben dabei die Zufahrten zu den Wasserbehältern und den Funkmasten, darüber hinaus Bäume, die an Straßen oder dicht an Wohnhäusern stehen. Dann werden die Hauptwege und schließlich die Nebenwege kontrolliert. „Das wird uns noch bis Ende der Woche beschäftigen“, so Leonhardt. Man könne von Glück sagen, dass die Bäume noch nicht belaubt seien – „sonst hätten sie dem Wind noch mehr Angriffsfläche geboten.“ Aber auch so hat der Sturm viele Bäume umgeworfen, zum Beispiel wurden zwei kapitale Eichen auf dem Weg zum Wasserbehälter Südzone unterhalb des Sportparks Heide entwurzelt.

Wer Gefahren bemerkt, kann unter der Telefon: 0151 68801802 Förster und Forstwirte verständigen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.