24. Juni 2021

Polizei ertappt zahlreiche Personen mit Alkohol oder Drogen am Steuer

Roadpol Aktionswoche "Alcohol & Drugs"

Die Aktionswoche zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, an der sich das Polizeipräsidium Westhessen in den vergangenen Tagen beteiligte, war trauriger Weise erfolgreich.

In allen Bereichen des Präsidiums führten die Beamtinnen und Beamten zwischen Mittwoch, 16. und Dienstag, 22. Juni umfangreiche Kontrollmaßnahmen durch. Ziel war es, alkoholisierte oder durch Drogenkonsum berauschte Fahrer und Fahrerinnen aus dem Verkehr zu ziehen.

28 berauschte am Steuer

Während des Aktionszeitraums wurden knapp 640 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer im Hinblick auf ihre Fahrtüchtigkeit genauer ins Visier genommen. Dabei konnten zwölf Alkohol- und 16 Drogenfahrten festgestellt und damit beendet werden.

Spuren des Wochenendes

Zehn der insgesamt 28 festgestellten Verstöße entfielen dabei allein auf den Montag, an dem im Rahmen eines „Marathons“ rund um die Uhr in wechselnden Bereichen des Präsidiums kontrolliert wurde. Für die Personen, bei denen der Drogenvortest oder die Atemalkoholkontrolle anschlug, hatte dies jeweils die Fahrt zur Polizeidienststelle, eine ärztliche Blutentnahme sowie eine entsprechende Strafanzeige zur Folge. In sechs Fällen wurden bei den Kontrollierten darüber hinaus Drogen aufgefunden, weshalb ebenfalls entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet wurden.

Regelmäßige Kontrollen

Kontrollen im Hinblick auf Alkohol und Drogen sind für die Sicherheit im Straßenverkehr von großer Bedeutung. Sie finden auch außerhalb von Aktionswochen wie dieser regelmäßig statt. Damit wird schweren Verkehrsunfällen vorgebeugt und das Entdeckungsrisiko für Personen, die sich berauscht ans Steuer ihres Fahrzeugs setzen, deutlich vergrößert. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.