14. Juli 2021

Hofheim entdecken – Rundgänge in kleinen Gruppen wieder möglich

Stadtführungen

Touristisches Angebot in Hofheim - Stadtführungen
v.l. Die beiden Stadtführer Joachim Janz, Renate Hofmann mit Bürgermeister Christian Vogt. Foto: Stadt Hofheim

Auch als Einheimischer sollte man einmal eine Stadtführung in Hofheim machen. Wie oft geht man achtlos an interessanten Ecken und Plätzen vorbei, über deren historische Bedeutung man sich keine Gedanken gemacht hat. Nach einer langen Corona-Pause sind solche geführten Rundgänge wieder möglich.

Die Stadtverwaltung freut sich darüber, dass Stadtführerin Renate Hofmann und Stadtführer Joachim Janz ihre Arbeit aufnehmen können. Während eines Stadtrundgangs können Interessierte in kleinen Gruppen zum Beispiel entlang der Stadtmauer oder bei einem „Nachwächter Einsatz“ mehr über die Geschichte und Geschichten von Hofheim und den Menschen, die hier lebten und leben, erfahren. Besonders beliebt sind die Kellerführungen von Renate Hofmann und der Nachtwächter Einsatz von Joachim Janz. Eine Themenauswahl zu den unterschiedlichen Führungen sind auf der Internetseite der Stadt Hofheim zu finden.

Die Angebote im Einzelnen:

Renate Hofmann von der Bürgervereinigung Hofheim am Taunus e.V. bietet Führungen für Gruppen bis 20 Personen an. Die Themen der Führungen können individuell gebucht werden.
Dauer: zirka 1,5 Stunden
Kosten 50 Euro pro Gruppe
Treffpunkt: nach Vereinbarung

Anmeldung
Telefon: 06192 / 7826
E-Mail: e.renate.hofmann@t-online.de 
Renate Hofmann bittet darum, dass Gruppen ihre Kontaktdaten zum Termin gesammelt abgeben. 

Joachim Janz „ambetthausen Stadtführungen“ bietet seine Führungen für Gruppen bis 20 Personen (Einzelführungen möglich) an. Die Themen können individuell gebucht werden.
Dauer: Führung ca. 1,5  Stunden
Kosten: 4 Euro pro Teilnehmer
Treffpunkt: nach Vereinbarung

Anmeldung
Telefon: 06192 / 1380
E-Mail: ambetthausen@yahoo.de

Bei der Anmeldung geben Sie bitte die Vornamen und Namen sowie eine Telefonnummern an. Darüber hinaus benötigen die Stadtführerin und der Stadtführer Ihr Einverständnis, dass die Daten zur Verfolgung eventueller Infektionsketten für eine bestimmte Zeit vorgehalten werden. Während der Rundgänge sind die allgemeinen Schutz- und Hygieneregeln der Landesregierung einzuhalten.

Kulinarische Tipps

Nach den Führungen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, in einem der zahlreichen netten Bistros, Straßencafés oder Restaurants das besondere Flair Hofheims zu genießen. Ihre Stadtführer übernehmen für Sie gerne die Reservierungen.red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.