24. August 2021

Nepper, Schlepper, Bauernfänger – Trickbetrüger täuscht Notlage vor

Warnung

Die Landesstraße 3266 im Bereich des Main-Taunus-Zentrums, war am Samstag, 21. August Schauplatz eines dreisten Trickbetruges.

Ein oder mehrere Täter täuschten dort eine Notsituation vor, um von hilfsbereiten Autofahrern Tank Geld zu erbetteln. Ein Polizeibeamter, der privat unterwegs war und die vorgetäuschte Panne beobachtet hatte, sprach einen der Betrüger an. Daraufhin kam es allem Anschein nach zu einer „Schnellheilung“ des Fahrzeuges mit Bochumer Kennzeichen. Der unbekannte Täter stieg umgehend in seinen Pkw und raste davon.

Zeugen gesucht

Zuvor hatte sich der stark beleibte Betrüger mit schwarzen Haaren am Fahrbahnrand der Landesstraße 3266 im Bereich des MTZ positioniert und dort Verkehrsteilnehmer angesprochen. Mindestens ein Autofahrer übergab Bargeld, um dem Liegengebliebenen zu helfen. Die Ermittlungen dauern an. Weitere geschädigte Personen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 – 0.

Tipps der Polizei

Da es in der Vergangenheit immer wieder zu derartigen Fällen kam, gibt die Kriminalpolizei folgende Hinweise, wie sich Autofahrerinnen und Autofahrer in derartigen Situationen verhalten sollten.

  • Falls Sie rechtswidrig am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge
    sehen, deren Insassen versuchen Sie anzuhalten, denken Sie daran
    so anzuhalten, dass Sie sich oder andere Verkehrsteilnehmer
    nicht gefährden.
  • Ignorieren Sie geschilderte Notlagen nicht, seien Sie aber
    skeptisch.
  • Verweisen Sie an öffentliche Automobilclubs.
  • Falls Zweifel über die eigentlichen Absichten des
    Hilfebedürftigen entstehen, informieren Sie die örtlich
    zuständige Polizei und notieren Sie sich das Kennzeichen.
  • Geben Sie nicht leichtfertig Geld heraus, in der Hoffnung es
    später zurückzuerhalten. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.