17. November 2021

Nimm doch mal den Bus – zwei Adventssamstage kostenfrei nach Wiesbaden fahren

ÖPNV

Wiesbaden lockt Geschenkekäufer an den ersten beiden Adventssamstagen, 27. November und 4. Dezember, mit der kostenfreien ÖPNV Nutzung in die Innenstadt angeboten. Alle ESWE-Busse, Regionalbusse und S-Bahnen im Stadtgebiet können an den beiden Tagen ohne gültiges Ticket genutzt werden.

Für Autofahrer aus dem Umland bietet es sich an, die Park-and-Ride-Parkplätze in Wiesbaden anzusteuern und von dort kostenfrei in die Innenstadt zu fahren. An den erfahrungsgemäß gut besuchten Adventssamstagen ist so eine stressfreie Anreise zum Einkauf und zum Besuch es Sternschnuppenmarktes möglich. Die Innenstadt wartet in diesem Jahr mit gleich drei verschiedenen „Weihnachtsschauplätzen“ auf. Der Schlossplatz leuchtet mit dem traditionellen Sternschnuppenmarkt, auf dem Luisenplatz wartet der neue Kinder-Sternschnuppenmarkt und dem Mauritiusplatz steht die beliebte Winterstubb. Alle drei Orte werden durch die THermine-Dreililienbahn „Lili“ verbunden. Der Shuttle fährt von Freitag bis Sonntag. Erstmals am Eröffnungstag des Sternschnuppenmarktes am 23. November und danach jeweils freitags bis sonntags. Die Nutzung ist ebenfalls kostenfrei.

Besonders an Eltern und Kinder gedacht

„Im vergangenen Jahr führte der coronabedingte Lockdown in der Vorweihnachtszeit zu massiven Geschäftseinbußen im stationären Handel. Das Weihnachtsgeschäft 2021 ist daher für unseren Wiesbadener Einzelhandel von entscheidender Bedeutung“, sagt Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. „Den Innenstadtbesuch so attraktiv wie möglich zu machen, ist unser Ziel, ebenso Handel und Gastronomie mit unseren Aktionen und Veranstaltungen zu unterstützen. Außerdem ist es mir wichtig, mit dem Kinder-Sternschnuppenmarkt insbesondere für Eltern mit Kindern ein zusätzliches Angebot zu schaffen.“

Zahlreiche Attraktionen

Alle drei Weihnachtsschauplätze sind reich an Attraktionen: Der traditionelle 19. Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz bietet Weihnachts-Accessoires und Geschenkartikel sowie die Gastronomie-Stände. Der Zugang zu letzteren wird nach den Vorgaben der 2G-Regelung sein. Ein buntes Familienprogramm bietet der neue Kinder-Sternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz. Dort gibt es zwei Fahrgeschäfte – ein Kinderkarussell sowie eine Kindereisenbahn, Gastro- und auch Verkaufsstände. Die Sporthilfe Wiesbaden e.V. betreibt zudem eine Kindereisbahn mit 600 Quadratmetern Fläche, die für Kinder von vier bis zwölf Jahren täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffnet ist. Abgerundet wird alles durch eine Lichtinszenierung zur stimmungsvollen Gestaltung des Platzes. Und last, not least, findet sich auf dem Mauritiusplatz wieder die hessische Winterstubb mit dem 45 Meter hohen Riesenrad.

Mehr Busse im Einsatz

Jörg Gerhard, Geschäftsführer vom Mobilitätsdienstleister der Landeshauptstadt Wiesbaden, ESWE Verkehr, ergänzt zur gemeinsamen Aktion: „Kostenlos mit dem Bus zum Weihnachtsshopping ist ein sehr attraktives Angebot. Wir werden daher deutlich mehr Busse sowie alle Gelenkbusse einsetzen, um die erwartete hohe Nachfrage zu decken. Für den Fall, dass es trotzdem stellenweise zu eng in den Bussen werden sollte, wird es zusätzliche Einsatzwagen geben, die bei großem Andrang schnell und bedarfsorientiert eingesetzt werden können.“

Finanziert werden der kostenlose ÖPNV wie auch die THermine aus den Restart-City- Mitteln des Referates für Wirtschaft und Beschäftigung im Dezernat des Bürgermeisters als wirtschaftsfördernde Maßnahme für Handel und Gastronomie in der Innenstadt.

Kostenlose Kinderbetreuung im Luisenforum

An allen vier Adventssamstagen, 27. November sowie 04./11./18. Dezember hat auch das Luisenforum ein Angebot für Eltern und Kinder. Von 10.00 bis 18.00 Uhr gibt es dort zwei Stunden „Eltern-Shopping-Zeit“ mit der professionellen Kinderbetreuung des Sahnehäubchen-Teams. Kids von 4 bis 10 Jahre können unter Anleitung kleine Geschenke und Weihnachtsdeko basteln, spielen oder in der Kuschelecke lesen, während die Eltern in Ruhe einkaufen. Natürlich schauen auch Engel & Nikolaus vorbei und haben (süße) Überraschungen im Gepäck. Sie finden die Kinderbetreuung im Erdgeschoss neben Camp David am Eingang Schwalbacher Straße. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.