25. November 2021

Sprengung in Massenheim – Geldautomat zerstört

Zeugen gesucht

Die Sprengung von Geldautomaten hat den klassischen Banküberfall abgelöst. Dementsprechend hat die Zahl der Geldautomatensprengungen stark zugenommen. Das BKA berichtete im vorigen Jahr von 414 Fällen in Deutschland, der höchsten Zahl seit Beginn der statistischen Erfassung im Jahr 2005. Jetzt hat es einen Automaten in Massenheim erwischt.

In der Nacht zum Donnerstag kam es in einer Bankfiliale in der Wickerer Straße im Hochheimer Stadtteil Massenheim zur Sprengung eines Geldautomaten mit hohem Sachschaden. Gegen 4.20 Uhr vernahmen Anwohner der Wickerer Straße eine laute Explosion aus Richtung der dortigen Filiale und informierten die Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge führten unbekannte Täter im Vorraum der Bank eine Explosion an einem der Geldausgabeautomaten herbei.

Ohne Beute geflüchtet

Nach bisherigem Kenntnisstand sollen die bislang unbekannten Tatverdächtigen nicht an Geld aus dem Automaten gelangt sein und ohne Beute die Flucht angetreten haben. Hierbei konnte ein schwarzer BMW mit dem Teilkennzeichen WW für den Westerwaldkreis beobachtet werden, welcher im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. Im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen mehrere Polizeistreifen zum Einsatz kamen, konnten die flüchtigen Tatverdächtigen bislang noch nicht festgenommen werden.

Keine Personen verletzt

Bei der Explosion kamen keine Anwohnerinnen und Anwohner zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens ist derweil noch nicht bekannt. Neben der Kriminalpolizei und der Feuerwehr kam auch ein Statiker vor Ort zum Einsatz. Dieser konnte feststellen, dass die Statik des Gebäudes derzeit nicht betroffen ist.

Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und erbittet sachdienliche Hinweise per Telefon: 06192 / 2079-0. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.