22. Mai 2022

Kita Regenbogen wird zum Waldkindergarten

Naturwoche

Waldwoche in der Kita Regenbogen
So ein Tipi muss gepflegt werden, dann kann man gut geschützt darin essen und ausruhen. Foto: privat

Waldkindergärten werden immer beliebter. Diesem Trend folgt die Wallauer Kita Regenbogen und ermöglicht den Vorschulkindern eine Woche im Diedenbergener Wald. Wegen Gewitterwarnung am Freitagmorgen waren es diesem Jahr leider nur 4 spannende Wald-Tage, das tat der Freude aber keinen Abbruch.

Waldkinder müssen Frühaufsteher sein, denn am Montag, 16.05. begann das Abenteuer bereits in aller Herrgottsfrühe. Alle Vorschulkinder mussten um bereits 7:50 Uhr in der Kita sein, um den Bus pünktlich zu erreichen. Schwer bepackt mit Rucksack, Sitzkissen, Frühstück und Trinkflasche ging es los.

Die erste Wanderung führte die Gruppe tief in den Wald, zu einem Platz mit einem Tipi aus Baumstämmen und Ästen. Hier war musste zunächst einiges ausgebessert werden. Gemeinsam wurde eifrig gebaut und hergerichtet sodass danach im Tipi gesessen werden konnte. So mitten in der Natur krabbelt es an jeder Ecke. Mit Lupen konnten die Kinder Käfer, Ameisen und Schnecken genau beobachtet. Schon war der Tag im wie im Flug vergangene und machte alle neugierig, welche Abenteuer noch auf sie warten würden.

Klettern und Rutschen für Mutige

Am zweiten Tag entdeckten die Kinder auf ihrer Exkursion eine kleine Schlucht. Darin befanden sich zahlreiche Hügel und eine Schanze zum Hochklettern und Herunterrutschen. Das auf und ab war für so manches Kind eine richtige Mutprobe, die es zu bewältigen galt.

Der dritte Tag drehte sich um das Thema Wasser. An einem Bachlauf wurden eifrig Brücken und Staudämme gebaut. Aber auch das ausgiebige Spiel im und mit Matsch genossen die Kinder sehr.

Der Besuch der “Schneckenwiese“ stand am vierten Tag auf dem Programm. Die Kinder entdeckten eine Höhle im Gebüsch, die sich als ideale Forscherstätte erwies. Dort fanden sich jede Menge der schleimigen Tierchen, die sich dort bestens beobachten ließen.

Eine Woche für alle Sinne

Die Waldwoche ist für alle Kinder eine besondere Erfahrung. Bei der freien Bewegung im Wald, dem Spiel mit Naturmaterialien und den ausgedehnten Spaziergängen, nehmen die Kinder die Erfahrungen mit allen Sinnen war. Ein Erlebnis, das so in einem Gruppenraum der Kita nicht möglich ist. „Wir hatten eine super spannende Zeit“, darin waren sich 22 Vorschulkinder und ihre Erzieherinnen am Ende der vier Tage einig. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.