7. April 2022

Hofheimer Seniorinnen und Senioren besuchen das UNESCO Welterbe Areal in Lorsch

Jetzt anmelden

Logo Kloster Lorsch Foto: KLoster Lorsch

Endlich geht es wieder los! Die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V. lädt am Mittwoch, 27. April, zu einer Tagesfahrt zum Freilichtlabor Lauresham und zum Kloster Lorsch ein.

Bei einem Rundgang unter fachkundiger Führung im Freilichtlabor Lauresham wird ein lebendiger Eindruck von der Lebenswirklichkeit der Karolingerzeit vermittelt.

Es wird all das gezeigt, was für die karolingische Epoche und für die Region möglich gewesen ist. Hierzu gehört die Rekonstruktion verschiedener Häuser, Wirtschaftsgebäude, Zäune und Gärten sowie bewirtschafteter Felder und Wiesen. Nicht zuletzt gibt es in Lauresham die Möglichkeit, verschiedene Tiere zu besichtigen, die dem Erscheinungsbild ihrer mittelalterlichen Zeitgenossen möglichst nahekommen.

Die Reichsabtei Karls des Großen

Nach der Mittagspause folgt die Besichtigung des UNESCO Welterbes, des Klosters Lorsch, ebenfalls unter fachkundlicher Führung, das 1991 als erstes Denkmal Hessens in die UNESCO Familie der Weltkulturerben aufgenommen wurde. Die internationale Gemeinschaft würdigte damit die baugeschichtliche, herrschaftsgeschichtliche und bildungsgeschichtliche Bedeutung der einstigen Reichsabtei Karls des Großen.

Nach der Besichtigung lädt die kompakte Innenstadt mit kleinen, liebevollen und pfiffigen Geschäften zu einem Bummel ein. red

Veranstalter der Fahrt ist die SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V, in Kooperation mit dem Magistrat der Kreisstadt Hofheim.
Informationen und Anmeldung
Michael Breitenbach
Telefon: 06192 / 966561
E-Mail: mb@snh-hofheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.