4. Juli 2022

Zum Hochheimer Weinfest bequem mit dem ÖPNV

Veranstaltungstipp

Veranstaltungstipp

Das Hochheimer Weinfest vom 8. bis 11. Juli unbeschwert und vor allem ohne Parkplatzsuchstress genießen können Besucherinne und Besucher nur, wenn sie zur An- und Abfahrt den ÖPNV nutzen. Neben dem 9 Euro Ticket, bietet ESWE Verkehr eine weitere praktische Fahrschein-Alternative an.

Das bundesweit gültige 9-Euro-Ticket lohnt sich als Monatskarte bereits ab wenigen Fahrten und ist in allen Vorverkaufsstellen, Fahrscheinautomaten und in den Bussen erhältlich. Somit ist auch eine Anreise aus dem Wiesbadener Umland bequem und günstig möglich.

Außerdem gibt es an allen Festtagen wieder das praktische Veranstaltungsticket. Es kostet für Erwachsene 4,60 Euro (Kinder zahlen 2,70 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) am selben Betriebstag, also bis 5.00 Uhr am nächsten Morgen beziehungsweise bis zum Ende der letzten Nightliner-Fahrt. Das Ticket muss bei der Hin- und bei der Rückfahrt im Entwertergerät abgestempelt werden – nur dann ist es gültig.

Umleitung für die Linie 46

Aufgrund der Aufbauarbeiten für das Hochheimer Weinfest gilt für die Linie 46 ab Donnerstag, 7. Juli, ab Betriebsbeginn, bis Donnerstag, 14. Juli, bis Betriebsbeginn folgende Umleitung: In Richtung Bahnhof Hochheim fahren die Busse nach Bedienung der Haltestelle „Hochheim Wasserturm” rechts in den Dresdener Ring zur Haltestelle „Dresdener Ring” und folgen dann dem Fahrweg der Linie 48 (über Wallau) bis zur Endhaltestelle „Bahnhof Hochheim”. Die Haltestellen „Alleestraße”, „Antoniusstraße” und „Daubhäuschen” werden mitbedient. In Richtung Wiesbaden gilt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Alle Fahrplan-Infos

Eine Übersicht über alle Tickets und Tarife finden Sie hier online. Die Standorte aller Vorverkaufsstellen und Fahrscheinautomaten sind in dem interaktiven Liniennetzplan verzeichnet. Weitere Informationen gibt es in der Mobilitätszentrale von ESWE Verkehr in der Marktstraße 10 sowie in den Mobilitätsinfos an Hauptbahnhof und Luisenplatz. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.